Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Beobachtungen Berge <> Bahnen Verkehr Natur <> Mensch Worte Wandern
Hinweise von Bauern und Bergbauern
Fotografierte Wanderhinweise
Bauern und Bergbauern im Allgäu haben durch die Lage der Wiesen und Wälder viele Beschwernisse in Kauf zu nehmen. Sie wollen aber auf jeden Fall, dass der mutige Wanderer keinen Schaden nimmt. Schilder helfen dabei.
Für besonders wissensdurstige Wanderer:

Hier eine Anleitung, was zum Anfassen und Betreten freier Natur ist.

Pfronten 2006
Simmerberg 2009

Pfronten 2006
Alpe Obere Kalle - Alpsee Bergwelt 2009

Sie werden NICHT gekreuzugt, wenn Sie diesen anfassen!
Meckatz - Heimenkirch 2011

Edenhaus, an einer Stalltür - freilaufender Bulle
Mosisgreut 2016
Pferrenberg bei Ebratzhofen, bei Grünenbach - Westallgäu 2007
Pferrenberg 2007

Edenhaus, an einer Stalltür - freilaufender Bulle
Edenhaus 2013

Weide betreten verboten - hier führt der öffentliche Wanderweg mitten durch die verbotene Wiese
Hier führt der Wanderweg mitten durch die Verbotszone - Bild klicken.
Eisenberg - an Schlossbergalm 2014

Zwischen Geratsried und Aigis mitten im Wald eine unauffälliges Schild, man sollte es beachten! 2016 gesehen
Am Ortwanger See - Ingrid Honef 2018

Hier zur gesamten Story mit Hintergrund

Zwischen Geratsried und Aigis mitten im Wald eine unauffälliges Schild, man sollte es beachten! 2016 gesehen
zwischen Geratsried und Aigis 2016,
Buchenberg 2017


Pfronten 2006
Halblech 2006

Pfronten 2006
Füssen 2007

Mutterkuh Haltung in Buchenberg Allgäueide betreten verboten - hier führt der öffentliche Wanderweg mitten durch die verbotene Wiese
Hier gibt es eine kurze Einführung in die Mutterkuh Haltung.
Freitag, Buchenberg 2017


Vorsicht - frei laufender Bulle - Weide nicht betreten!

Man sollte die Weide schon im Blick haben, wenn man sie betreten will.

Ansonsten kann man ganz schöne Überraschungen erleben.

Hofgut Ratzenberg 2017 Lindenberg

Bild bitte Klicken - Die Kühe sehem den dünnen Draht nicht, deshalb ein buter Fetzen, egal was da drauf steht. Als mensch weiss man ja, Draht nicht anfassen, oder?
In Ermangelung einer elektrischen Warnung wurde das Band mit "Achtung Wasserleitung" genommen. Diese Leitung transportiert Strom zur Weide. Anfassen empfiehlt sich nicht!


In Ermangelung einer elektrischen Warnung wurde die Wasserleitung genommen.


Die Kühe könne den dünnen Draht nicht sehen, deshalb ein bunter Fetzen.


Es ist egal was da drauf steht, die können ja nicht lesen!


Bilder anklicken
Hier können Sie ihre Wanderschuhe auf den Rost legen und grillen lassen - Schwarzer Grat 2009
Hier können Sie ihre Wanderschuhe auf den Rost legen und grillen lassen
Hier können Sie ihre Wanderschuhe auf den Rost legen und grillen lassen.

Diese, über den Alpweg gespannten,
Seile führen Strom!


Pstt: Wenn man drüber läuft oder fährt bekommt man trotzdem keinen Schlag, Kunststoffsohlen isolieren! Waltners Alpe - Schwarzer Grat - 2009
Ein Weiderost ist so beschaffen, dass sich freilaufende Kühe da nicht darüber wagen. Der Abstand ist so groß, dass Wanderer aber auch nicht durchfallen können.
Ein Weiderost ist so beschaffen, dass sich freilaufende Kühe da nicht darüber wagen. Der Abstand ist so groß, dass Wanderer aber auch nicht durchfallen können.
Durch den Rost fallen - wahre Ängste mit diesem Deutschen Sprichwort.

Gunzesrieder Tal - 2011
Nicht in die Viehherde fahen, sonst Loch im heiligen Blechle! Auf dem Weg zur Sonnenalpe gesehen. Sonthofen-Altstätten-Hinang

Hinang -Daniela Kostgeld 2015
Gartenabfälle gehören nicht in eine Schlucht - Oberreute 2017
Sulzberg (BGW) 2017 gesehen

Weitere Schilder weisen auf die Situation der bäuerlichen Betriebe hin

Zuchtbetrieb für buntgeschecktes Rindvieh in Wangen im Allgäu - ein NO GO!
Rinderunion Baden Württemberg

Braunviehzuchtbetrieb in Bayern
AHB - Allgäuer Herdbuchgesellschaft

2011 - Memersch bei Petersthal

CRI Genetics konzentriert sich hauptsächlich auf die Vermarktung von Rindersperma der Rassen Holstein, Braunvieh, Jersey und verschiedener Fleischrassen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.
CRI Genetics

CRI Genetics konzentriert sich hauptsächlich auf die Vermarktung von Rindersperma der Rassen Holstein, Braunvieh, Jersey und verschiedener Fleischrassen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.
Alpen Genetik

Prima Rind-1 Kälbererzeugergemeinschaft Allgäu Beuren Isny 2017
Primarind

Meisterbetrieb der Landwirtschaft - Schild kommt au A ist aber im Westallgäu (Heimenkirch)

Landschaftserhaltung als Verein in Bad Hindelang (2018) - gentechnikfreie Lebensmittel

Teilnehmer an der Deutschen Braunviehschau - Bauernhöfe auf der Hub - Weitnau 2017 Teilnehmer an der Deutschen Braunviehschau - Bauernhöfe auf der Hub - Weitnau 2017
Deutsche Braunviehschau

Pilotbetriebe - Derndorf b. Kirchheim 2017

Pilotbetrieb

Heumilch auch in D ein Thema, hier ein Bauer aus A, der sich mit seiner Heumilchmarke in D niedergelassen hat (Wolfertshofen/Heimenkirch 2017)

Bauernhöfe statt Agrarfabriken - Durach 2017


Allgemeine Informationen

Ruppenmanklitz 2016 - Kuhkomfort

LKV Haltungsberatung

Wangen Laudorf - 2017 Abkalbeboxmatratze - bitte einfach nur mal nachsprechen - ganz einfach Ab - Kalbe - Boxen - Matraze

Westafalia Separator - Fischen - Schöllang 2017 gesehen

2011 Heimenkirch - Bayerische Milch gibtt es auch im Allgäu

schon etwas älters Schild (<1990) in Wigglis - Röthenbach gesehen, gegenüber der BayWa

Wir füttern Edelgrün ...die ganze Kraft der Wiese Wir erzeugen Edelgrün! Die Futtertrocknung Lamerdingen eG ist zertifizierter Edelgrün Veredelungsbetrieb.

Edelgrün


Betreten verboten - wertvoller Rinderbestand im Allgäu

Ruppenmanklitz 2016 zw. Weiler und Lindenberg

Wangen Laudorf - 2017 Wertvoller Rinderbestand - gegen Rindergrippe geimpft

Oberstaufen Knechtenhofen 2017 gesehen

Bioland Zuchtbetrieb in Altensberg Gestratz 2016

Deuchelried 2013

Achberg 2016

Brenner (Karsee) Wertvoller Rinderbestand 2016

Derndorf (Kirchheim) Wertvoller Rinderbestand 2017

Betreten verboten - gilt auch für Schweineställe im Allgäu
wertvoller Schweinestall - Ruppenmanklitz 2016 zw. Weiler und Lindenberg

wertvoller Schweinestall - Ruppenmanklitz 2016 zw. Weiler und Lindenberg

Weiteres zum Thema der Bäuerlichen Existenz:
Gefahren auf der Wiese, Rund um die Milch und wertvoller Tierbestand
Politik und Wirtschaft rund um die Milch im Allgäu
Bio im Allgäu bedeutet Gentechnikfrei und naturnaher Urlaub auf dem Bauernhof


Siehe auch:
Bitte nicht füttern
Weidezäune
Wanderhinweise für Hundebesitzer für das richtige Verhalten in der Natur



Startseite


zuletzt geändert: 3. 6. 2018