Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Beobachtungen Berge <> Bahnen Verkehr Natur <> Mensch Worte Wandern
Gefahren auf einer Wiese - Mutterkuh Haltung
Hinweise von Bauern und Bergbauern
Bauern und Bergbauern im Allgäu haben durch die Lage der Wiesen und Wälder viele Beschwernisse in Kauf zu nehmen. Sie wollen aber auf jeden Fall, dass der mutige Wanderer keinen Schaden nimmt. Schilder helfen dabei.
Für besonders wissensdurstige Wanderer:

Hier eine Anleitung, was zum Anfassen und Betreten freier Natur ist.

Pfronten 2006
Simmerberg 2009

Pfronten 2006
Alpe Obere Kalle - Alpsee Bergwelt 2009

Sie werden NICHT gekreuzugt, wenn Sie diesen anfassen!
Meckatz - Heimenkirch 2011

Edenhaus, an einer Stalltür - freilaufender Bulle
Mosisgreut 2016
Pferrenberg bei Ebratzhofen, bei Grünenbach - Westallgäu 2007
Pferrenberg 2008

Edenhaus, an einer Stalltür - freilaufender Bulle
Edenhaus 2013
Lieber Wanderer - wenn Du glaubst meine Wiese in 5 Minuten überqueren zu können, ich schaffe es in 4 Minuten! Scheidegger Wasserfälle 2019
Mutterkuh Haltung und Bulle (Stier) -
keine gute Kobination für Wanderer und Hunde!
Scheidegger Wasserfälle 2019

Pfronten 2006
Halblech 2006
Pfronten 2006
Füssen 2007
Zwischen Geratsried und Aigis mitten im Wald eine unauffälliges Schild, man sollte es beachten! 2016 gesehen
Am Ortwanger See - Ingrid Honef 2018

Hier zur gesamten Story mit Hintergrund
Weide betreten verboten - hier führt der öffentliche Wanderweg mitten durch die verbotene Wiese
Hier führt der Wanderweg mitten durch die Verbotszone - Bild klicken. besonders sehenswerte Bilder - Bild unbedingt anklicken, nicht den Smilie selber!
Eisenberg - an Schlossbergalm 2014
Achtung Weidevieh - Abstand halten - giklt grundsätzlich auf jeder Weide!
Es wird respektvoller Abstand gefordert! 
Heiterwanger See 2019

Olympiaregion Seefeld bei Altusried - 8 Hähne und 4 Hühner - die Hähne werden dieses Jahr gemetzgert und tiefgefroren
Gefährliche Hofdurchfahrt.
Seefeld (Altusried 2019

Überfahrene Hoftiere - Wangen 2018
GefährlicheHofdurchfahrt.
Nieratz, Wangen2018

eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe - Schild an einem Bauernhof in Wertach 2018
Vorsicht! Elektrische Viehschranke - Bergstation Hörnerbahn Bolsterlang
Anfassen nicht sinnvoll - diese Schranke steht unter Strom an der Bergstation der Hörnerbahn Bolsterlang 2009
Weg Aigis - Königsalpe -> Solarbetribenes funkgesteuertes Tor
Weg Aigis - Königsalpe -> Bruchgefahr funkgesteuertes Tor zu einer Weide Weg Aigis - Königsalpe -> Privatgrundstück - Kein Durchgang - das Tor ist mit 4 Schrauben vom Schild dauerhaft mit dem Rahmen verbunden! Weg Aigis - Königsalpe -> Privatgrundstück - Reiten und Fahren Verboten
Auf dem Weg von Aigis zur Königsalpe ist ein solarbetriebene Schranke kein wirkliches Hindernis. Das rechte Tor ist dauerhaft durch das Schild geschlossen, weil mit dem Rahnen fest verschraubt - Bild anklicken! (Wilhams 2016)
Hier können Sie ihre Wanderschuhe auf den Rost legen und grillen lassen - Schwarzer Grat 2009
Hier können Sie ihre Wanderschuhe auf den Rost legen und grillen lassen
Hier können Sie ihre Wanderschuhe auf den Rost legen und grillen lassen.

Diese, über den Alpweg gespannten,
Seile führen Strom!

Pstt: Wenn man darüber läuft oder fährt bekommt man trotzdem keinen Schlag, Kunststoffsohlen isolieren! Waltners Alpe - Schwarzer Grat - 2009
Ein Weiderost ist so beschaffen, dass sich freilaufende Kühe da nicht darüber wagen. Der Abstand ist so groß, dass Wanderer aber auch nicht durchfallen können.
Ein Weiderost ist so beschaffen, dass sich freilaufende Kühe da nicht darüber wagen. Der Abstand ist so groß, dass Wanderer aber auch nicht durchfallen können.
Durch den Rost fallen - wahre Ängste mit diesem Deutschen Sprichwort.

Gunzesrieder Tal - 2011
Alpe Beichelstein - auf dem gessamten Almgelände herrscht Hundeleinenpflicht
Alpe Beichelstein - Oben parken auf eigene Gefahr
Alpe Beichelstein - beliebtes Ausflugziel wegen der Aussicht
Auf der Alpe Beichelstein herrscht Leinenpflicht und "Parken auf eigene Gefahr" Seeg 2019
Nicht in die Viehherde fahen, sonst Loch im heiligen Blechle! Auf dem Weg zur Sonnenalpe gesehen. Sonthofen-Altstätten-Hinang

Hinang -Daniela Kostgeld 2015
Wir essen lieber Gras statt Müll - Alpe Stubental bei Jungholz  - 2017 gesehen
Alpe Stubental (Jungholz) 2017
Gartenabfälle gehören nicht in eine Schlucht - Oberreute 2017
Sulzberg (BGW) 2017 gesehen
Vorsicht - frei laufender Bulle - Weide nicht betreten!

Man sollte die Weide schon im Blick haben, wenn man sie betreten will.

Ansonsten kann man ganz schöne Überraschungen erleben.

Hofgut Ratzenberg 2017 Lindenberg

Bild bitte Klicken - Die Kühe sehem den dünnen Draht nicht, deshalb ein buter Fetzen, egal was da drauf steht. Als mensch weiss man ja, Draht nicht anfassen, oder?
In Ermangelung einer elektrischen Warnung wurde das Band mit "Achtung Wasserleitung" genommen. Diese Leitung transportiert Strom zur Weide. Anfassen empfiehlt sich nicht!


In Ermangelung einer elektrischen Warnung wurde die Wasserleitung genommen.


Die Kühe könne den dünnen Draht nicht sehen, deshalb ein bunter Fetzen.


Es ist egal was da drauf steht, die können ja nicht lesen!


Bilder anklicken
Allgemeingültige Hinweise eines Bauern aus Böserscheidegg 2018
Allgemeingültige Hinweise eines Bauern aus Böserscheidegg 2018
Nur Rindviecher latschen über die Felder - Maierhöfen am Eistobel  2019 gesehen
Siehe auch ->

Kühe im Allgäu und • Mutterkuh Haltung
Bienen, Hühner, Schweine, Störche und Wölfe im Allgäu
Pferde im Allgäu, Pferde füttern verboten, Fahr- und Reitschule
Kuhle Begegnungen und • Viehscheid in Schlachters
Gefahrenhinweise von Bergbauern und Bauern
Weidezäune und Füttern verboten


Startseite

zuletzt geändert: 7. 3. 2020