Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Beobachtungen Berge <> Bahnen Verkehr Natur <> Mensch Worte Wandern


Allgäuer Wolpertinger

Wolperdinger in der Hafenweihnacht Lindau Wolpertinger kommen nur in Bayern vor, vornehmlich in den Alpen.



Als Raubtier frisst der Wolpertinger Gämseneier, aber auch Kräuter, Wurzeln und kleine Tiere. Laut Angaben im Münchner Jagd- und Fischereimuseum ernährt er sich ausschließlich von "Preußischen Weichschädeln" Eine kleine Jagdsammlung ist jedes Jahr im Märchenwald der Lindauer Hafenweihnacht zu sehen.


Wie viele Tage hat der Februar? Gefangen am 30. Februar 1983 Alpenwildpark Obermaiselstein - durch schnelle Reaktion konnte beim vorbeiflattern dieser Wolpertinger gefangen werden Im Alpenwildpark Obermaiselstein ist gerade einer vorbeigeflattert.

Ein Dank für die unglaublich schnelle fotografische Reaktion an Herrn Lohmüller (2017)

Wie viele Tage hat der Februar? Gefangen am 30. Februar 1983
Dieser Wolpertinger ist zufällig an der
Alpe Untere Schwande
entdeckt worden

 

 

Rechts: Dieser Wolpertinger wurde in der Moorhütte Oberjoch gefangen und ausgestopft. Ein Dank für die Mühen an Frau Petra Harnischmacher

2017 - dieserWolpertinger konnte vor dem Kochtopf gerettet werden - Moorhütte Oberjoch
Diese Tiere kommen nur im Allgäu vor, sind kurz vor dem Aussterben und stehen unter strengstem Artenschutz. Mehr dazu in Wikipedia.

Dieser Wolperdinger bewacht den Stammtisch im "Zum Wolperdinger"

Stammtisch für Dohoggadeollweiberdohogga im "Zum Wolperdinger" in Friesenried

Dieser Wolpertinger (hinter der Blechtasse) bewacht den Stammtisch im "Zum Wolpertinger" in Friesenried
Wolpertinger am selben Tag gefangen (21.06. um Mitternacht bei Vollmond), hier der Mann am selben Tag gefangen (21.06.um Mitternacht bei Mondschein) und seine Frau
Was ganz seltenes - ein Wolpertinger Ehepaar (links der Mann und rechts die Frau) in trauter Gemeinsamkeit
Der Chef Wolperdinger hat am Eingang vom "Zum Wolpertinger" immer den Überblick

1503 hat A.Dürer in Nürnberg den ersten Wolperdinger gesehen und gezeichnet

Oben: Eine Zeichnung von A.Dürer aus dem Jahr 1503

Links: Der Chef des Hauses "Zum Wolperdinger", am Eingang hat er immer den Überblick


Startseite
zuletzt geändert: 02.04.2017 11:38